Montag, 11. Dezember 2017

WunderWOLLEr Winterzauber - heimlich verstrickt

Einer meiner diesjährigen Adventskalender ist ja der WunderWOLLEr Winterzauber - heimlich verstrickt von Herrn U in Zusammenarbeit mit Chestnut Cabin.
So stand einige Tage mein ungeöffneter Adventskalender bei mir zu Hause. 


Am 01.12. war es dann aber endlich soweit. 
In dem Päckchen befanden sich 4 Pakete. Eines für jeden Adventsfreitag.


Ich hatte mich ganz überraschenderweise für die Sommervariante rot mit grau entschieden.
Und ich mochte meinen ersten Strang sofort.

Also gewickelt und sofort angestrickt-
Hier ist doch schon deutlich zu erkennen, was es wird, oder etwa nicht?!?!


Aber jetzt ist doch schon deutlich etwas zu erkennen.


So habe ich fleißig gestrickt und am Kaffeplauschsamstag, also einen Tag später, hatte ich nur noch wenige Reihen, die ich dann bei Kaffeplausch zu Ende gestrickt habe,
Auch andere Adventskalenderstrickerinnen hatten ihre Werke dabei.
Hier könnt ihr alle Varianten auf einem Haufen bewundern


Und dann hieß es warten, denn erst am 08.12. durften wir den zweiten Strang öffnen und so bekamen wir auch die Fortsetzung der Anleitung. Mein zweiter Strang hat ein wenig mehr grau!


Gewickelt ist das vielleicht ein bisschen besser zu erkennen.


Das Muster ändert sich. In Teil 2 der Anleitung stricken wir großes Perlmuster. Naja, nicht unbedingt mein Lieblingsmuster. Aber es sollen ja auch Strickanfängerinnen mitstricken können und dann ist das völlig ok.

Und Teil 2 ist nun schon seit Freitag Abend fertig.


Und nun heißt es wieder warten.

Samstag, 9. Dezember 2017

Samstagsplausch {49.17}


Und wieder ist eine Woche rum. Und was habe ich erlebt? Nicht wirklich viel.
Letzten Samstag war ja Kaffeeplausch bei Herrn U. Das war schön. Es war nicht zu voll. Und wir hatten Gäste aus München und Köln. Toll, oder?!
Der Rest der Woche plätscherte dann wieder so vor sich hin.
Physio, stricken und nähen mit links.
Gestern konnten wir endlich das zweite Päckchen vom Wunder WOLLe Advenstkalender öffnen. Mein zweiter Strang hat deutlich mehr grau. Gestrickt wurde diesmal im großen Perlmuster. Naja, nicht unbedeingt mein Lieblingsmuster. Irgendwie stricke ich das nicht so gerne. Aber es sollen auch ungeübtere Strickerinnen mitstricken dürfen. Und so ist auch Perlmuster ok. Und wie ihr sehen könnt, bin ich mit meinen Reihen fertig! Nun heißt es wieder warten.

Ein tägliches Highlight sind die täglichen Briefe des Teeadventskalender von Claudia.
Das macht richtig Spaß. Liebevoll gestaltete Briefumschläge, liebe voll gestaltete Karten und oft neben dem Tee auch noch eine nette Beigabe.

Ich war leider beim Schreiben so im Rausch, dass ich von meinen Karten keine Foto's gemacht habe. Ich habe verschiedene selbstgemachte Karten verschickt. Mit meinem Lieblingsschwarztee und einem kleinen Weihnachtsknopf als Beigabe.

Nun setze ich mich zu Andrea zum plaudern und werde so nach und nach meine realen und virtuellen Adventskalender öffnen. Hier hatte ich davon berichtet.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Geschafft!!!!!!

Ich habe es tatsächlich geschafft und 17 Paar Socken in 2017 gestrickt.
Das letzte Paar habe ich aus meinen WeihnachtsWickelWichtelKnäul meiner Strickfreundin gestrickt. Bekommen habe ich Sockenwolle aus Alpaka (20% Alpaka, 60% Superwash Wolle, 20% Nylon). Herrlich weich. Ich bin sehr gespannt, wie haltbar die sein werden.
Gestrickt habe ich das Muster Faceted Rib Socks aus der Little Box of Socks.



Und hier sind auch nochmal die anderen 16 Paar.
Leider ist die Qualität der Collage nicht wirklich toll. Ich weiß einfach nicht, womit ich das besser hinbekommen. Womit macht ihr das denn so?


Liebe Andrea,
lieben Dank für diese Aktion. Mein Vorrat an Sockenwolle ist tatsächlich etwas geschrumpt, aber leider ist noch immer genug da. Aber 18 Paar Socken stricke ich in 2018 nicht.

Und weil 17 Paar Socken ein ordentlicher RUMS sind, dürfen sie heute auch zum RUMS.