Mittwoch, 9. August 2017

"Shetland Lace" Stricktücher

Shetland Lace Stricktücher
Elisabeth Lovick

Bild: Stiebner Verlag

Medium: Buch
Seiten: 144
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
Erschienen: 2015
Maße: 24,6cm x 19cm
Gewicht: 473g
Preis: 19,90 EUR
ISBN-13:  978-3-8307-0960-2

Elisabeth Lovick lebt auf den Orkneyinseln -einem zu Schottland gehörenden Archipel- und erforscht seit Jahren die britische Stricktradition. Sie gibt in ihrem Buch an, das Stricken zu ihren allerersten Erinnerungen gehört. 1996 entdeckte sie nach ihrem Umzug nach Orkney die Shetlandspitzen kennen und es war um sie geschehen. Sie fing an die Shetlandspitzen zu studieren.
Die Modelle dieses Buches sind als Anregung gedacht. Die Strickerinnen auf den Shetlandinseln wandeln ihre Muster oft ab und dazu fordert Elisabeth Lovick in ihrem Buch auch auf.

Das Buch ist in verschiedene Kapitel untergliedert:
Die Geschichte der Shetland Lace
Anfängerstücke
Die Modelle
Grundtechniken
Schultertücher tragen
Symbole und Strickgarne

Insgesamt befinden sich 15 verschiedene Modelle -Schals, Tücher, Stola- unterschiedlichen Schwierigkeitsgrads in dem Buch. Zu jedem der Modelle gibt es klare große Fotos sowie Detailfoto's und Arbeitszeichnungen wie die Tücher aufgebaut sind.
Hier einige Beispiele:



Dieses Tuch ist mein Favorit. Das habe ich auf meine ToDoListe gesetzt.


Gestrickt wird in der Hauptsache nach Charts. Leider vermisse ich bei den Charts die Reihenzahlen. Das empfinde ich als negativ.
Die Symbole in den Charts sind allgemein bekannt.  Nur einzelne wenige Symbole kannte ich nicht.

Bei den einzelnen Strickanleitungen  befindet sich nur eine sehr allgemeine Garnangabe, wie z.B. 780m zweifädiges Garn (LL 390m/50g). Wem das nicht reicht erhält in dem Kapitel  "Strickgarne " eine Liste, mit welchen Garnen die einzelnen Tücher gearbeitet wurden. Allerdings sind das häufig Garne, die bei uns nicht unbedingt bekannt sind. In dem Buch wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jederzeit anderes Garn verwendet werden kann. Allerdings sollte dabei natürlich auf die Faserzusammensetzung und die Lauflänge geachtet werden, ansonsten wird sich das Bild und die Größes des Tuches verändern.
Es werden nicht ausschließlich ganz dünne Garne verarbeitet, wie es in der LaceStrickerei oft üblich ist. Dies schreckt die eine oder andere Einsteigerin in die LaceStrickerei durchaus immer wieder mal ab. In dem Buch wird deutlich, dass Lacetücher auch aus etwas dickeren Garnen sehr schön aussehen können.

Insgesamt gefällt mir das Buch sehr gut und ich werde bestimmt auch ein oder zwei Modelle daraus stricken.

Zuletzt geht mein Dank noch an den StiebnerVerlag, der mir dieses Buch für die Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    ja, ich gehöre zu den "Angsthasen" in Bezug auf das dünne Garn.... na, Wurscht: ich brauche auch keine Tücher! *kicher*
    Welches meinst Du: das Blaue oder das Grüne? Das letzte (Grüne) finde ich klasse.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Buch, die gezeigten Projekte sind wirklich ein Feentraum!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Feine Tücher! Da muss ich glatt mal einen Blick hinein werfen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Modelle sind das. Lässt sich das Buch denn auch gut aufklappen, so dass man die Strickschrift lesen kann - bei Broschurbindung ist das nicht imemr gegeben. Gerade am Wochenende hatte ich meinen Strick-Buch-Bestand gesichtet - Bücher kaufen sich generell viel Schneller als sich tücher stricken lassen ;-) Manche Bücher sind so schön, dass man sie einfach gern anschaut, dann finde ich es auch prima. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Oh Danke, Marion, für den tollen Tipp, da sind ja herrliche Tücher drin, obwohl ich nicht so der Typ bin, würde ich doch glatt eins Stricken wollen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar, da dürfen wir ja schon auf deine Tücher gespannt sein.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  7. Die Tücher sehen richtig schick aus. Ich denke, dass bei Dir das Garn dafür schon bereit liegt. Ich bin gespannt und freue mich auf Dein erstes Tuch.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Wow, da hast du dir aber was vorgenommen. Aber wer La Passion nähen kann und die anderen wunderschönen Sachen die du machst, bekommt das auch hin. Ich hätte dazu keine Geduld; mit den ganzen Mustern wäre mir das glaube ich zu anstrengend. Ich bewundere immer die Menschen, die so ein Durchhaltevermögen und Geschick haben. Ich bin mal gespannt.

    Ein wunderschönes Wochenende.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Das ist die hohe Schule, liebe Marion! Danke für die Buchvorstellung. Die Tücher sind bezaubernd. Dass Du das eine Tuch auf Deine To-Knit-Liste gesetzt hast .... Respekt!!
    Wenn Du die Reihenzahl bei der Strickschrift vermisst, habe ich eine Lösung. Ich fotografiere die Strickschrift, vergrößere sie, drucke sie aus und schreibe die Reihenzahl daneben. Mich stört das nämlich auch ;-)
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen